Futsal – der Trendsport erreicht immer mehr Schulen

Futsal (was aus dem Portugiesischen übersetzt schlicht „Hallenfußball“ bedeutet) wurde – kaum zu glauben – bereits 1930 in Südamerika von einem Sportlehrer „erfunden“. Das Ziel war, eine altersgerechtere Form von Fußball für Kinder und Jugendliche zu etablieren.

Einige der Unterschiede zu Hallenfußball sind:
Beim Futsal ist der Ball kleiner und schwerer – damit soll verhindert werden, dass er sich durch die Lüfte bewegt. Die Spielfeldgröße ist mit Linien begrenzt, die Anzahl der Spieler:innen beträgt 4 plus 1 (Tormann/Torfrau). Die Spieldauer beträgt üblicherweise 2x 20 Minuten.
Körperkontakt ist nicht erlaubt und Wechsel sind „fliegend“ möglich.

Dieser schnelle und abwechslungsreiche Wettkampf hat nun also auch unsere Schule erreicht. Was im Turnunterricht unter Frau Prof. Dreier-Koch begonnen hatte, wurde nun von einigen begeisterten Mädchen der Unterstufe beim Schülerliga-Turnier für Futsal am 18.01.2023 umgesetzt.

Im ersten Spiel bekommen unsere ambitionierten Mädchen leider kurz vor Ende ein unglückliches Tor und verloren 0:1. In der zweiten Partie des Tages lief es vom Resultat her nicht besser, verlor man doch 0:3, aber die Leistung in der Verteidigung gegen eine Mannschaft mit einigen Vereinsspielerinnen kann sich für unsere Rookie-Truppe durchaus sehen lassen. 
Im letzten Spiel des Turniers kamen unsere Vertreterinnen zu einigen Torchancen. Leider reichte es trotzdem nicht zum Sieg und man musste sich neuerlich 0:1 geschlagen geben.

Jedenfalls waren alle Mädchen derselben Meinung: Es hat viel Spaß gemacht und bis zum nächsten Termin im März werden sie fleißig weiter trainieren.

Wir von der Henry Times gratulieren zum Einsatz, freuen uns über die Motivation weiterzumachen und hoffen, das nächste Mal über den ersten Sieg berichten zu können!