Sport bekämpft Stress!

Kann Sport und Bewegung helfen, Stress zu bekämpfen? Die Antwort ist ja. Sport kann gezielt zum Stressabbau eingesetzt werden.

Heutzutage sind wir oft mit Stresssituationen konfrontiert und sollten auch damit umgehen können. Dies entspricht allerdings nicht unserem Naturell, da wann immer sich eine solche Situation ergibt, der Mensch automatisch entweder in einen Flucht oder Kampf-Modus schaltet. Dieses Verhalten ist auf die ersten Menschen zurückzuführen und hat unser Überleben seither gesichert. Immer wenn wir eine potenzielle Gefahr bemerken, sei es ein Wolf oder ein Lehrer, welchem wir gerade versuchen aus dem Weg gehen, entscheidet dein Unterbewusstsein, welcher Modus eher das Überleben sichert.

Allerdings geht das ja nicht, einfach aus dem Zimmer zu laufen oder mit Lehrern zu streiten. Stell dir einmal vor, du hast eine Präsentation und verlässt kurzerhand die Schule, weil du “wegläufst”.

Das gesamte Konzept gilt nicht nur bei Personen und Situationen, die Stress bereiten, sondern auch bei Aufgaben, da man vor ihnen ebenfalls weder weglaufen noch gegen sie kämpfen kann.

Es gibt einfache Gegenmaßnahmen: Sport ist sehr effektiv, um Stress abzubauen. Ausdauersportarten wie Schwimmen und Laufen sind hilfreich, aber ein einfacher Spaziergang kann uns auch helfen. Dabei beruhigen wir uns und sagen unserem Unterbewusstsein damit, dass es keinen Grund zur Sorge gibt. Aber auch richtige Ernährung hilft uns, die Anforderungen des Alltags zu meistern.

Also das nächste Mal, wenn alles zu viel wird, geht einfach eine kleine Runde spazieren.